Mittwoch, 2. August 2017

WC Andorra

Nach einem etwas misslungenen Rennen der Mountainbike Liga Austria in Kirchberg, auf welchem Gregor sich mit Platz 10 begnügen musste ging es für den Profi vom Möbel Märki Pro Team weiter mit dem Weltcups in Andorra und Lenzerheide.

Mit großen Erwartungen und einer bisher besten Startposition (Nummer 16) ging es für den Roppener ins Rennen. Gleich zu Beginn merkte Raggl allerdings das es heute schwierig werden wird in den Top 20 mitzufahren. So beschloss er seinen Rythmus durchzuziehen um auf der Höhe von knapp 1900 Meter über den Meer nicht zu überziehen. 

Am Ende kam Gregor etwas enttäuscht auf Platz 51 ins Ziel, nicht was er sich von dem Tag erhofft hatte, jedoch gab er sein Bestes und mehr war an diesem Tag nicht drinnen!








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen